Tag des Offenen Denkmals

Historischer Industriebau und Denkmalschutz

Der Industriesalon Schöneweide und die Basecamp Student GmbH laden ein zum Rundgang durch das historische Transformatorenwerk Oberschöneweide (TRO)
Thema: Historischer Industriebau und Denkmalschutz – mit Dr.-Ing. Antonia Brauchle, Leiterin der Unteren Denkmalschutzbehörde Treptow-Köpenick
Treffpunkt: Industriesalon

Ende der 19.Jahrhunderts erwarb sich Berlin den Ruf, „Elektropolis“ – die Stadt der Elektrizität- zu sein.
Das Industrieband in Schöneweide zeugt eindrucksvoll von diesem Erbe des industriellen Berlins.
Die Werkshallen vom historischen Transformatorenwerk Oberspree (TRO) prägen bis heute das Ortsbild von Schöneweide.
Dazu zählt die zentrale Werkzeugmaschinenfabrik, die 1898-99 vom Architekten Paul Tropp erbaut wurde.
Für die wachsende Produktion wurden in den Folgejahren fortlaufend Erweiterungsbauten errichtet,
zu denen auch die Großtransformatorenhalle gehört, ein richtungsweisendes Vorbild für den Industriebau der Neuen Sachlichkeit.
Beide Rundgänge thematisieren den nachhaltigen Umgang mit den brachliegenden Industriebauten.

Die Tour ist kostenlos.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Ausreichender Abstand ist durch den Einsatz eines Tourguide-Systems gewährleistet.
Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich – ausschließlich per Mail bis zum 9.9.2020 an: info@industriesalon.de